Apr 15
  • english
  • german

Wenn ich mir aktuelle Entwicklungen in verschiedenen Softwarebereichen so ansehe, dann denke ich schon manchmal über die Rolle von Microsoft in der Zukunft nach. Wenn man sich mal genauer betrachtet, was da in letzter Zeit so verbrochen produziert wurde, dann kann man ganz gut verstehen, warum jetzt Yahoo gekauft werden soll: Weiterlesen »

Mrz 24
  • english
  • german

Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Suchmaschinen-Optimierung ganz schön komische Blüten treibt. Ich meine es gibt natürlich viele Leute, die ihre Seite einfach nur Optimieren, also HTML und Inhalt ein wenig verbessern, sodass sie besser gelistet werden. Mache ich im Endeffekt ja auch, egal ob für meine eigenen Seiten oder für Kunden.

Daran finde ich auch überhaupt nichts schlimmes – manch einer verdient ja schließlich wirklich Geld mit dem Inhalt seiner Seite. Dann gibt es da aber noch die militanten Optimierer. Sie versuchen alle Tricks um noch das letzte Quäntchen aus ihrer Seite herauszuholen, auch wenn dabei manchmal unschöne Methoden zum Einsatz kommen. Weiterlesen »

Mrz 13
  • english
  • german

Ich habe mich beim Auswerten meiner Statistik gefreut, dass so viele Leute über das Keyword „symfony“ zu mir kommen, mir aber nichts weiter dabei gedacht. Nachdem ich nun selbst mal danach gesucht habe, musste ich feststellen, dass mein Beitrag zum Thema Testing auf der ersten Seite auftaucht. Das finde ich natürlich ganz dufte, zumal es sicherlich mehrere Tausend Webseiten gibt, die mehr über Symfony schreiben als ich…

Habe ich schon erwähnt dass ich WordPress klasse finde 😉

Jan 23

Wer schonmal eine Anfahrts-Seite für eine Webseite gebaut hat, wird schon das Problem der nicht Lizenzfreien Karten kennen. Man darf ja leider nicht so einfach mal ein Stück Stadtplan scannen um das dann für die Webseite zu verwenden. Bleibt einem noch Möglichkeit mittels der Kartenvorlage die ganze Sache selbst zu vektorisieren. Da das allerdings gewisse Software und Skills erfordert, fällt das bei mir flach.

Meine Lösung ist die Integration von einer Google Map. Nun muss man aber nicht erst einen API Key anfordern und dann ein wenig Code schreiben, nein es reicht für solche eine einfache Anwendung aus, bei Google Maps nach der Zieladresse zu suchen. Im Ergebnis gibt es den Link „URL zu dieser Seite“. Klickt man dort, bekommt man neben der URL auch noch ein Code Snippet angeboten. Dieses Stück (es ist ein IFrame) kann man dann ganz einfach auf seiner Anfahrtsseite platzieren. Die Karte ist genauso interaktiv, nur etwas kleiner. Wer es größer mag, benutzt einfach den integrierten Link zu Google.

Hinweis: Man kann sogar Routen benutzen!

Fazit: Wer eine einfache Anfahrt mit nur einem Ziel darstellen möchte, kommt mit der „normalen“ Google Map schon ziemlich weit. Für komplizierte Dinge wie z.B. individuelle Grafiken, muss der API Key her.

Dez 20

Da baue ich doch neulich den JavaScript-Code von Google Analytics ein, da musste ich feststellen, dass der gar nicht gegen XHTML Strict validiert. Zum Glück habe ich mich daran erinnert, dass der Maik genau zu diesem Problem ein sehr guten Eintrag in seinem Blog geschrieben hat – ich liebe Blogs!

Jetzt geht alles super – danke Maik!