Mai 09

Wenn man, wie ich, tagtäglich Webseiten baut (ich möchte das oft benutzte Wort „basteln“ nicht verwenden, da es die professionelle Tätigkeit abwertet!), dann muss man sich leider mit den Auswüchsen der Browserlandschaft beschäftigen. Zum einen kann das sehr zeitraubend sein, da man nicht nur alle Browser in den entsprechenden Versionen irgendwie vorrätig haben muss, es kostet ganz nebenbei auch eine ganze Menge Nerven. Weiterlesen »

Jan 23

Wer schonmal eine Anfahrts-Seite für eine Webseite gebaut hat, wird schon das Problem der nicht Lizenzfreien Karten kennen. Man darf ja leider nicht so einfach mal ein Stück Stadtplan scannen um das dann für die Webseite zu verwenden. Bleibt einem noch Möglichkeit mittels der Kartenvorlage die ganze Sache selbst zu vektorisieren. Da das allerdings gewisse Software und Skills erfordert, fällt das bei mir flach.

Meine Lösung ist die Integration von einer Google Map. Nun muss man aber nicht erst einen API Key anfordern und dann ein wenig Code schreiben, nein es reicht für solche eine einfache Anwendung aus, bei Google Maps nach der Zieladresse zu suchen. Im Ergebnis gibt es den Link „URL zu dieser Seite“. Klickt man dort, bekommt man neben der URL auch noch ein Code Snippet angeboten. Dieses Stück (es ist ein IFrame) kann man dann ganz einfach auf seiner Anfahrtsseite platzieren. Die Karte ist genauso interaktiv, nur etwas kleiner. Wer es größer mag, benutzt einfach den integrierten Link zu Google.

Hinweis: Man kann sogar Routen benutzen!

Fazit: Wer eine einfache Anfahrt mit nur einem Ziel darstellen möchte, kommt mit der „normalen“ Google Map schon ziemlich weit. Für komplizierte Dinge wie z.B. individuelle Grafiken, muss der API Key her.