Aug 29
  • english
  • german

Mir zumindest geht es so bei größeren Webseiten die ich privat oder für Arbeit umsetze. Wenn man dann Analysetools wie PageSpeed oder YSlow befragt, sieht man schnell, dass die Anzahl und Größe von den externen Dateien meist zu groß ist. Gerade bei den Bildern kann man mit CSS-Sprites da sicher was ausrichten. Zusätzlich gibt es, gerade bei größeren Seiten, allerdings noch jede Menge CSS und JavaScript was geladen wird – und das sind nicht selten schon mal 20 Files! Ich habe mit queo_speedup nun eine TYPO3-Extension geschrieben, die genau diesen Punkt ein wenig verbessern soll. Ohne viel Nutzerinteraktion natürlich! Weiterlesen »

Jul 21

Ich habe während meiner Hobby- und Berufslaufbahn nun schon die ein oder andere Webseite erstellt und auch Code von noch viel mehr (fremden) Webseiten angeschaut. Ein Sonderfall der dabei auftritt ist der, dass ich eine bereits existierende Webseite verändern oder erweitern soll. Dabei denkt man als Entwickler meist: schön, die meiste Arbeit ist bereits getan! Meist trifft das leider nicht zu. Vielmehr handelt es sich bei den bereitgestellten „lauffähigen“, lassen wir es uns „Dingen“ nennen, um ein großes Kartenhaus welches nach ersten Kontakten in sich zusammenstürzt. Weiterlesen »

Feb 07

Ich bin bei der Arbeit auf ein Problem gestoßen für das ich nicht wirklich ein Lösung hatte. Kurz umrissen: Wenn der Inhalt eines Formularelementes im IE größer wird als vorgesehen und das Feld ein Hintergrundbild hat, dann verschwindet das Hintergrundbild langsam mit dem Text der eingegeben wird.

Gleich vorweg: für Textareas habe ich noch keine Lösung gefunden, für Input-Felder kann man sich aber mit einem kleinen Trick helfen. Wenn das Element Höhen- und Breitenangeben besitzt (sollte es), kann man mit „background-position: right bottom;“ (und background-attachment: scroll;) den optischen Eindruck erwecken, als bliebe es an Ort und Stelle. Technisch wird das Element zwar größer, das Bild jedoch „rückt nach“.

Mit diesem Workaround kann man (in Kombination mit Conditional Comments) ein annehmbares Ergebnis in allen Browsern erzielen.