Nov 23

Und zwar mehrfach und heftig. Scheinbar hat die Planung unseres MobileCamps in Dresden schon einige außenstehende erreicht die wiederum nicht verifizierte Details (um es gemäßigt auszudrücken) weitergeplappert haben. !. Wenn diese (falschen) Tatsachen dann noch dazu führen, dass potentielle andere Sponsoren abgeschreckt werden, verlagert sich das brodeln in mich hinein. Und dazu kann ich nur sagen: bitte versucht mich nicht zum brodeln zu bringen, denn ihr woll nicht dabei sein, wenn ich explodiere!!!

Für die Zukunft also bitte merken: keine fragwürdigen Fakten einfach weiterplappern wenn man nicht weiß ob sie wirklich stimmen. Und wenn man schon eine Plaudertasche ist, dann bitte dazusagen, dass das noch nichts sicheres ist, sondern dass man es nur gehört hat und es bestenfalls ein Gerücht ist. Falls ich jetzt jemanden auf die Füße getreten bin SORRY, aber es ärgert mich einfach, wenn meine Organisationsbemühungen durch solche Aktionen zu Nichte gemacht werden.

Einen Kommentar schreiben