Okt 28

Ich hatte ja auf dem BarCamp in Berlin die Bekanntschaft mit einer Dame gemacht die mir blöde Fragen vor der Kamera gestellt hat. Ich habe jetzt das Video gefunden und der Name der Dame war Birte, mein Beileid. Wenn du dich für deinen Namen an der Gesellschaft mit blöden Fragen rächen willst, meine Erlaubnis hast du, Birte 😉

Übrigens: Wer mit dem Begriff genauso wenig anfangen kann wie ich, Wikipedia sagt: Unter dem Begriff (Digitale Bohème) verstehen die beiden Autoren (von „Wir nennen es Arbeit“) eine Gruppe von Menschen, die „sich dazu entschlossen haben, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, dabei die Segnungen der Technologie herzlich umarmen und die neusten Kommunikationstechnologien dazu nutzen, ihre Handlungsspielräume zu erweitern.

Also wenn ich das so lese, dann würde ich mich eher nicht zu dieser sehr exklusiven Gruppe von Menschen zähle.

PS: Die haben übrigens schon was rausgeschnitten: Die Birte (hihi) hat nämlich noch „Das ist ja langweilig“ zu mir gesagt nachdem ich fertig war.

Okt 27
  • english
  • german

Ich hatte gerade das Problem, dass ich im TYPO3 hinter jede neue Seite ein kleines Icon ins Menü rendern wollte. Den Wert an sich kann man ja bei den Seiteneigenschaften „Neu bis“ editieren. Nach einigem gefriemel hier nun der Code:

NO.stdWrap.append = HTML
NO.stdWrap.append {
value = &nbsp;<img src=“fileadmin/img/new.png“ alt=“NEW“ style=“vertical-align: middle;“/>
value.if.value.data = date: U
value.if.isGreaterThan.field = newUntil
}

Okt 26

Ich habs endlich mal geschafft die Bilder von meiner Cam zu laden.

Okt 25

… auf der man sich eintragen kann. Ich hoffe, je länger sie wird, desto eher muss er gehen! Ruhe in Frieden mein Freund, wir haben viele Stunden gemeinsam verbracht (viele bedeutet hier automatisch „genug“).

Okt 18

Der Vortrag „Advanced JavaScript“ war aus meiner Sicht eher default JavaScript, aber ich entwickle auch oft damit. Als Einführung in komplexere Dinge war es für Entwickler die noch nicht soviel damit gemacht haben sicher interessant.

Was mir an der gesamten (Un-)Konferenz aufgefallen ist:

  • 95% der Leute hier haben ein Apfel-Gerät. Entweder Telefon oder Laptop – oder beides
  • für das Thema sind ziemlich viele Frauen hier, geschätzte 10-15%. Die Orgas haben sogar extra Girlie-Shirts machen lassen!
  • Essen ist immer noch alle <= *grmpf*. D.h. ich hab immer noch Hunger und außer Obst und Müsli scheint nix mehr da zu sein. Das war für die Menge an Teilnehmern deutlich zu wenig!
  • Die Chillout-Areas (Lounge-Bereiche) sind zahlreich und gut besucht. Das sollten wir in Dresden auch berücksichtigen. Außerdem lässt sich an Stehtischen am besten Networken 🙂
  • So kleine Laptops sind echt nützlich für diese Anlässe. Unterwegs mit einem Netbook online sein, Blogeinträge lesen und schreiben, Email, Twitter usw. Dabei nur ein ganz winziges Gerät mit langer Akkuleistung – perfekt. Das wäre durchaus auch was für mich, leider bietet Apple da noch nix an. Es müsste ein Art EeePC (der würde dann sicher iPC heißen) geben. 10 Zoll, Solid State drive, WLAN, kein optisches Laufwerk und mind. 6h Akku wären da meine bevorzugten Parameter. Am EeePC würde mich das andere OS stören (Entweder XP oder ein Linux), am MacBook Air stört mich ganz klar der Preis 🙂

Also jetzt noch 2 Sessions, dann werde ich auf Grund meiner Müdigkeit nach Hause fahren. Ich lasse mich überaschen.

Okt 18

Blöde quatschen mal anders: kommt doch ein Kamerateam auf mich zu und fragt mich, ob ich zur „digital Boheme“ gehöre, und ich wisse wo es langgehe im Internet… Hm. Hab ich nix weiter dazu gesagt.

Die Session #2 war eigentlich mehr ein Verkaufsveranstaltung von Netvibes, aber trotzdem ganz aufschlussreich wenn man etwas über Widgets erfahren wollte. Die 3. Session war schon viel besser: „5 Gründe, warum Softwareprojekte immer scheitern“. Da wurde an einer Case Study eine kurze Liste von Fehlern aufgezeigt und anschließend teils durch VOrtrag, teils durch DIskussion versucht, genau diese Probleme anzugehen. Ob und wie man da zu einer guten Lösung findet, blieb allerdings immernoch offen :-). Weiterlesen »

Okt 18

So, die erste Session ist durch und jetzt ist Pause. Etwas störend fand ich die ganzen anderen Sessions auch mitzuhören, da die „Räume“ nur durch Trennwände voneinander abgegrenzt sind.

Ich habe mit „iPhone Development Basics“ angfangen. Waren wie name schon sagt „Basics“. Alles was da gesagt wurde, kann man prinzipiell auch nachlesen bei Apple oder diversen Foren, Howtos und Tutorials. Der Speaker hat eine Flashlight Applikation in 3 Minuten zusammengeklickt. Schön – aber nicht sonderlich beeindruckend. Weiterlesen »

Okt 14
  • english
  • german

Ich entwickle gerade eine Applikation mit Adobe AIR die eine lokale Datenbank (SQLite) benötigt. Um das ein wenig besser überwachen zu können, habe ich nach einem kostenlosen kleinen Tool gesucht, das mir den Inhalt und die Struktur der Datenbank anzeigen kann. Optional wollte ich noch die Sachen ändern können. Bei meiner Suche auf der Seite meines Freundes John bekam ich aber nur eine Menge Applikationen die MIT AIR programmiert wurden. Da ich auf meinem Rechner auf Arbeit aber kein Admin bin, kann ich die nicht so einfach installieren.

Die Lösung die ich letztendlich gefunden habe, ist in jeder Menge Sprachen verfügbar und funktioniert sogar ohne Installation. Einziges Manko: nur WIN! Falls ich auch mal AIR auf meinem Mac entwickeln sollte und ich eine adäquate Lösung finde, werde ich sie hier auch posten.

Okt 09

… des Barcamp Berlin 3. Anfangs waren dort „nur“ 350 Plätze vorgesehen, die wurden aber in 2 Schritten um jeweils 100 Plätze erweitert. Bei der 2. Erweiterung bin ich auch von Warteliste mit nach oben gerutscht, sodass ich also jetzt doch noch hinfahren kann am nächsten Samstag. Vielleicht trifft man sich ja da 🙂

Ich freue mich schon auf die Erfahrung und möchte ganz viele Eindrücke sammeln, damit ich bei der Organisation des Barcamp Dresden auch Erfahrungen eines großen Barcamp einfließen lassen kann. (Hatte ja schon ganz unkonkret angedeutet, dass Anfang 2009 noch was größeres mit meiner Beteiligung steigt)

Ich hoffe, dass zu unserem Barcamp auch eine ähnlich große Menge an Leuten Interesse zeigt. Nähere Infos werden bekannt gegeben, sobald wir handfeste Infos haben, aber der Termin ist Ende Januar, Anfang Februar 2009. Also haltet Euch die Wochenenden auf jeden Fall erstmal frei, bis der genaue Termin sicher feststeht…

Ihr dürft Euch aber natürlich schon auf der Mixxt-Seite anmelden falls Ihr Interesse habt! Würde mich freuen, dort einige bekannte Gesichter wieder zu finden.

Okt 01
  • english
  • german

Manchmal möchte man mit PHP prüfen, ob ein String schon URL-kodiert wurde oder nicht. Leider bietet PHP selbst da keine Funktion. Da ich das aber gerade mal gebraucht habe, habe ich mir das hier überlegt:

/**
 * Returns true if given string is url encoded
 *
 * @param string $string
 * @return boolean
 */
function is_urlencoded($string) {
	return $string === urlencode(urldecode($string));
}

Das funktiert, soweit ich das getestet hab, eigentlich ganz gut. Wenn es also mal jemand anders auch braucht, ist das vielleicht eine kleine Hilfe.