Jun 10
  • english
  • german

Ich bin über eine Google-Anzeige gestolpert, bei der der Firefox 3.1 beworben wird. Das wiederum machte mich neugierig, denn die 3.0 ist ja noch nicht mal offiziell erschienen. Klickt man nun auf den Link der Anzeige, kommt man zur Seite www.Firefoxlii.de wo in deutscher Sprache einige Features erläutert werden und ein Vergleich zum IE gezogen wird. Klickt man dort wiederum auf den Werbelink von Webmasterplan, gelangt man zur Downloadseite des FF von eBay. Dort gibt es allerdings nicht etwa die vorher beworbenen FF3.1 oder das Google Pack, sondern lediglich die Version 1.5 mit eBay-Erweiterung.

Hinter der Webseite steht die Firma „Marketing Innovation Ltd.“ aus Großbritannien und als Emailadresse wurde ein Spamblocker von Bluebottle eingetragen.

Ich möchte das nur zum Verständnis nochmal rekapitulieren: Da schaltet jemand eine kostenpflichtige Anzeige bei Google um Traffic zur eigenen Webseite zu bekommen. Dort wird wiederum Kohle mit dem Download eines kostenlosen, fremden Produktes gemacht und am Ende wird Geld verdient. Verrückte Welt!

Einen Kommentar schreiben